KUNST GEFÄHRDET UNSERE JUGEND!

In der Galerie 10er-Haus gezeigt Kunst verstößt gegen die Moral und gefährdet die Jugend!

Der US-Informationsmonopolist GOOGLE mit seiner Plattform YOUTUBE ist der Meinung, das Kunst die Jugend gefährden würde und schränkt den Zugang zur Berichterstattung ein. GOOGLE will damit bestimmen, was Kunst darf, und uns sein Frauen(körper)feindliches Weltbild aufzwingen.

Der Bericht zur Ausstellung "DYNAMIK, FORM UND FARBE" über die Arbeiten der Malerin Magdalena Eder wird von YOUTUBE mit einer Altersbeschränkung ab 18 Jahre belegt, da die gezeigten Kunstwerke angeblich gegen die Regeln zu Anstand und Moral von YOUTUBE verstoßen. Zu einer Differenzierung zwischen der Darstellung des Körpers in der Kunst und sexistischer Darstellung ist YOUTUBE offenbar nicht in der Lage.

In fast allen Galerien und Museen der westlichen Welt wird auch Kunst gezeigt, die sich mit dem menschlichen Körper und seiner Ästhetik befasst. Niemand (auch nicht in den USA) würde aber auf die Idee kommen, den Zugang zu Museen erst ab 18 Jahren zu erlauben.

Die Freiheit der Kunst ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Die Galerie 10er-Haus wird daher auch in Zukunft die Ausstellungen nach künstlerischen Aspekten auswählen, und nicht nach dem, was GOOGLE der Menschheit als Kunst vorschreiben will. Wir werden auch weiterhin über alle Ausstellungen in der Galerie 10er-Haus berichten, ohne uns einer Zensur zu beugen.